Wortmarke des Ract!Festivals

Bühne Mitte

A Long Way To Fall

  • Samstag
  • 21:15
Allen Veränderungen zum Trotz verlangen diese chaotischen Zeiten nach authentischer, aggressiver Musik, welche jene Kontroversen und Konflikte aus dem Leben aufgreift, die jeder von uns schon erlebt hat. A LONG WAY TO FALL hat es sich zum Ziel gemacht, ihre eigene und persönliche Botschaft mittels harter Musik in die Welt zu tragen und den Fans direkt aus dem Herzen zu sprechen – ehrlich, authentisch und konsequent.

2016 gegründet konnte die aufstrebende Band bereits mit der Veröffentlichung ihrer Debütsingle »Last Attempt« überzeugen und bereits kurz darauf unterschrieb die junge Truppe beim Label Rockaine Music. Nur wenige Wochen später wurde die erste EP „Hatemosphere“ veröffentlicht. Dauerhaft steigende Follower- und Klickzahlen in den Sozialen Medien zeigen eindeutig – es gibt weiterhin Bedarf an authentischem Metalcore. Im gleichen Jahr ging es für A LONG WAY TO FALL mit Power vorwärts. Nach diversen Clubshows und Festivalauftritten (u.a mit Grave Digger, Battle Beast, Mystic Prophecy und Neberu) und einer anschließenden Tour im Januar 2018 legte die Band vorerst eine Pause ein um sich komplett auf die Aufnahmen ihres kommenden Albums zu konzentrieren. Zielstrebig haben Bastian Fleischmann (Gesang), Daniel Brück (Gitarre), Kevin Kübler (Gitarre), Pascal Egner (Bass) und Thiemo Schnurr (Schlagzeug) in nur wenigen Monaten ein Album geschrieben, das mehr denn je die Leidenschaft zur Musik transportiert, für die das Quintett aus Stuttgart seit ihrer Gründung steht. Für die neue Platte verpflichtete A LONG WAY TO FALL den erfahrenen Produzenten Aljoscha Sieg (u.a. Eskimo Callboy, Nasty, Any Given Day, WBTBWB) um nun endlich den gewünschten Sound auch auf Platte bringen zu können. Die Philosophie während der Produktion: dem eigenen, unverkennlichen Stil treu bleiben und sich dennoch am Puls der Zeit weiterzuentwickeln, ohne sich dabei zu sehr zu verbiegen. Eingängige und ausgeprägte Songstrukturen gehen einher mit der Aggressivität und Atmosphäre von Bands wie Parkway Drive und Architects.